Kommunikation mit pflegenden Angehörigen

Angehörige, die die Pflege- und Betreuung ihrer Verwandten zur Gänze oder zum Teil an professionelle Dienstleister übergeben, sind in einer schwierigen Position. Im Spannungsfeld der eigenen Wünsche und Erwartungen und im Erkennen, was möglich ist, sind Sie gezwungen Verantwortung abzugeben und darauf zu vertrauen, dass dies die beste Lösung ist.

Inhalt

  • Die TeilnehmerInnen verstehen die Bezugspersonen in den Betreuungsalltag zu integrieren.
  • Sie wissen um die Bedeutung der Fachkompetenz der Angehörigen und können dies zum Wohle der Betreuten nützen.
  • Sie erkennen die manchmal schwierige Situation der Bezugspersonen, und können unterstützend  eingreifen.
  • Die Familie als System- Erkennen verschiedener Rollen, Aufgaben, Wertsysteme und Belastungsmomente innerhalb einer Familie.
  • Unterschiedliche Familientypen und ihr Zugang zur professionellen Pflege.
  • Selbst - und Fremdbild – Was sind meine Erwartungen und wie wirke ich auf den Angehörigen.
  • Führung im Gespräch übernehmen
  • Kommunikationsmodelle und die Rolle der Gefühle kennenlernen

 

Methode:

Die Trainingsinhalte werden in einem Wechsel von theoretischem Input und zahlreichen Einzel- und Gruppenübungen sowie Rollenspiele praxisnah erlebt.

Zielgruppe:

  • DGKP, Pflegehelferinnen Heimhilfen aus der stationären und mobilen Betreuung und Pflege
  • MitarbeiterInnen aus dem Behindertenbereich
  • Interessierte

 

Termin:   auf Anfrage                        Dauer  16UE       

                   9.00-17.00                                                             

Ort

ibsc- Seminarzentrum

Fasangasse 25/2

1030 Wien

                                            

Teilnahmegebühr:   285 €                    

Trainerin:     DGKS/DSA Manuela Kotz

 

Über Förderungen geben wir Ihnen gerne Auskunft

 

Anmeldungen: Anmeldeformular oder email: m.kotz@speed.at oder Fax 01 285 13 60


 

 

 

 

 

Site durchsuchen

© 2008 Alle Rechte vorbehalten.

Pflegeberatung, pflegende Angehörige, Seminare, Pflegediagnosen, Pflegeprozess, Validation, basale Stimulation, Kommunikation, Coaching, Coach, Deutsch, Validation, Pflegebericht, Manuela Kotz, edith Suryanto, Elvira Raffinger