Grundlagen der Dokumentation inkl. Einführung Soziale Diagnosen

 

Die schriftliche Dokumentation, das Schreiben von Berichten und Fallverläufen ist eine Herausforderungen und oft ein zweifelhaftes Pflichtvergnügen. Nur wenige KollegInnen schreiben gerne, oft ist es begleitet von Unsicherheit und Widerwillen. Gleichzeitig wissen Fachleute um die Wichtigkeit und Bedeutung eines professionellen Berichtwesens für die Qualität der sozialen bzw sozialpädagogischen Arbeit. Die Auseinandersetzung mit Sozialen Diagnosen gehört zum professionellen Tun. "...die soziale Diagnose, die Ermittlung, bezweckt dasselbe (wie die Diagnose im Bereich Medizin Anm. MK): Den Versuch, eine möglichst genaue Darstellung einer sozialen Schwierigkeit und ein möglichst genaues, zutreffendes Bild von der Person eines Hilfsbedürftigen zu geben." (Alice Salomon)

  • Assessment und Anamnese
  • Soziale Diagnose
  • Falldokumentation anhand des kybernetischen Regelkreis
  • Unterscheidung von beobachtbarem Verhalten und erfahrungsgebundenem Deuten
  • Formulierung, Inhalt und Form von Berichten 
  • Beschreibungen, Bewertungen und Interpretationen
  • Umgang mit Werten, Normen und eigenen Denkmodellen
  • Ressourcen und defizitorientierte Sprache
  • Datenschutz und Informationspflicht

Methode

Impulsvortrag, Einzel- und Gruppenarbeit,  das Gelernte soll anhand konkreter Beispiele geübt werden.  

Bitte nehmen sie Formulare ihrer Einrichtung mit!

 Zielgruppe:

SozialarbeiterInnen, BehindertenpädagogInnen, SozialpädagogInnen, Interessierte

Termin:    auf Anfrage   

Veranstaltungsort:

                 ibsc - Seminarzentrum

                 Fasangasse 25/2

                1030 Wien

Teilnahmegebühr:

Trainerin:  

                  DGKS/DSA Manuela Kotz

 

Anmeldungen: Anmeldeformular oder email: m.kotz@speed.at oder Fax 01 285 13 60

Über Förderungen geben wir Ihnen gerne Auskunft

 

Site durchsuchen

© 2008 Alle Rechte vorbehalten.

Pflegeberatung, pflegende Angehörige, Seminare, Pflegediagnosen, Pflegeprozess, Validation, basale Stimulation, Kommunikation, Coaching, Coach, Deutsch, Validation, Pflegebericht, Manuela Kotz, edith Suryanto, Elvira Raffinger